Home » Hochleistungs-Güllenpumpe mit ProfiPilot
Alle Umwelt Logistik Industrie Landwirtschaft Energie Wasser Gebäude Sicherheit

Hochleistungs-Güllenpumpe mit ProfiPilot

Kontaktieren Sie uns für weitere Infos
Reichweite bis 5km (ohne Sichtverbindung)
Digitale Ausgänge 12
Digitale Eingänge 8
Analoge Eingänge 4 x 4..20mA,
Eingangsspannungen 12VDC
  • Beschreibung
  • Funktionen
  • Produkte

Beim Ausbringen von Gülle wird ein immer effizienteres Arbeiten mit minimalem Personalaufwand gefordert. Die Hochleistungspumpen an der Güllengrube oder am Güllencontainer versorgen den bis zu mehreren Kilometern entfernten Schleppschlauch-Ausbringer mit korrekt dosierter Gülle. Mit unserer ProfiPilot Funkfernsteuerung kann der Anwender im Schleppschlauch-Traktor die Pumpe optimal überwachen und bedienen. Dabei wird der Pumpdruck, der Durchfluss, der Zustand des Dieselaggregat usw. von der Pumpe an den Schleppschlauchverteiler übertragen. Der Anwender sieht auf dem Monitor die notwendige Fahrgeschwindigkeit für die entsprechende Ausbringung (m^3/ha) und kann seine Geschwindigkeit entsprechend anpassen. Zusätzlich kann er die Drehzahl der Pumpe je nach Gegebenheit steuern oder er lässt die Pumpleistung automatisch anhand des Drucks oder des Durchflusses regeln.
Die Funkfernsteuerung ist für den europäischen Markt zugelassen und mit einem RF Link Budget von 162 dB konkurrenzlos in der Reichweite (ohne Sichtverbindung bis zu 5km). Der extrem empfindliche Funkempfang von bis zu -135dBm ist ein Novum in der Funktechnologie und ermöglicht uns bei Einhaltung der erlaubten Abstrahlleistung (500mW) diese extrem grossen Reichweiten.
Die abgebildete Hochleistungs-Güllenpumpe fördert bis zu 200 m^3/h mit einem 37kW Motor. Die Lösung erlaubt die wirkliche 1-Mann Ausbringen von Gülle, da der Schleppschlauchverteiler und der Schlauchhaspel auf dem Pump-Anhänger mitgeführt werden kann und dies mit MFK Zulassung.
Die gesamte Elektro- wie auch Funkfernsteuerung ist „made by Meier Elektronik AG“.

Alle nachfolgend aufgeführten Funktionen werden über mehrere Kiliomter Reichweite sicher an die Pumpe oder umgekehrt übertragen und dort ausgeführt:

  • Pumpe Ein- / Ausschalten
  • Ausblasen der Leitungen
  • Drehzahl kontinuierlich erhöhen / reduzieren
  • Umschalten auf druckgeregelten Ausbringbetrieb
  • Maximal drei Drehzahlen abspeichern und wieder abrufen können
  • Anzeige der Drehzahl (Umdr./min oder Hz bei Verwendung einer Frequenzumformer-Steuerung)
  • Anzeige des Pumpdrucks (bar)
  • Anzeige des Durchflusses (m^3/h)
  • Anzeige der ausgebrachten Menge (m^3)
  • Konfiguration der Schleppschlauchbreite und der Ausbringmenge in m^3/ha für die Fahrgeschwindigkeits-Berechnung
  • Anzeige der Fahrgeschwindigkeit für die definierte Ausbringleistung (Anzahl m^3/ha)